Lackenhof

Am Fuße des Ötschers

…waren wir am Samstag unterwegs, nachdem Grein (nicht nur sprichwörtlich) ins Wasser gefallen ist, haben wir uns den Bärenlauf in Lackenhof gegeben, der nächste Bewerb des Eisenstraßen Laufcups!
Leider musste man wieder bisserl spontan und flexibel sein, ein paar mussten sich 2 mal anmelden, weil das erste mal irgendwie die Liste verschwunden ist, dazu hat sich alles um eine Stunde nach hinten verschoben,… naja, das Wetter hat dafür gepasst und nachdem wir die 17. Wettkampftaktik *g* besprochen hatten, gings auch schon los:
Den 800 Meter Bewerb (der eigentlich über 1000m ist) absolvierte Carina Resnitschenk und sie verpasste leider wieder ganz knapp das Stockerl!
Lisi Wagner war beim Jugendbewerb am Start, sie musste nur 1 Runde=3km laufen (Hauptlauf waren 2 Runden) und konnte sich im Ziel über den 3. Platz in ihrer Klasse freuen!
Beim Hauptlauf über diese laut Ausschreibung "Strecke mit nur geringen Höhenunterschieden" haben wir uns dann noch ein paar Pokale geholt, Tagessieger war Daniel Punz, ( genau 5 Jahre nach seinem allerersten Gesamtsieg auch in Lackenhof) war ein hart verdienter Sieg, der Rene war beim letzten Lauf in Sonntagberg noch deutlich vorne, aber durch einen Sprint über den letzten Berg rauf unter dem Motto "Alles oder Nichts" hat Daniel den Lauf für sich entscheiden können!
Ebenfalls den 3. Klassenplatz erreichten Karl Kaltenbrunner und Herta Wurzer, Markus Sonnleitner und Bernhard Wurzer kämpften sich ebenfalls gut über die bergige Strecke!

So viel zum aufwärmen :-)
Für Daniel hats am Sonntag (weil ja die Füße schon soooooo locker waren) dann gleich den Ötscher-Marathon gegeben, der 2. Teil des Ötscher-Ultramarathons! Auch am Sonntag war das Wetter eigentlich optimal!
Die Strecke führt zuerst ein paar km auf einer Forststraße, dann rauf über den Rauhen Kamm (da rauf hats halt nix mit laufen zu tun) und dann übers Ötscher Gipfelkreuz die Skipiste wieder runter nach Lackenhof!
Bergauf hat er sich das Rennen recht gut eingeteilt, mit den guten Allrad- und Kletterfähigkeiten war er unter den Top 10 oben beim Gipfelkreuz, aber beim Bergablaufen hat man als Flachlandei keine Chance gegen die richtigen Bergläufer, nachdem dann irgendwann schon nach jedem 5. Schritt der Krampf eingefahren ist und man sich nicht unbedingt verletzen möchte (wenn die Füße gar nicht mehr wollen, müsste man ja mit der Nase bremsen), musste er das Tempo ein bisschen herausnehmen und ein paar vorbeiziehen lassen, die Endzeit von 2h06min für diese 22km mit rund 1200hm können sich trotzdem sehen lassen, ein erfolgreiches Wochenende also!

Ergebnis Bärenlauf+Mountain Run
Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste

Kinderhilfelauf 2022

Zum Bereits 6.Mal fand die beliebte Charity Veranstaltung zugunsten des Hilde Umdasch Hauses in Amstetten statt. Beim Kinderlauf über 800m verpasste Lena Kusolitsch als vierte nur knapp das Podest. Über die 5000m Distanz lief Katzengruber Helmuth als schnellster LCUler ins Ziel (3.M30), nur knapp dahinter gelang Gerald Resch eine Zeit unter 20min und gleichzeitig der

23. Wachau Marathon

Am 24/25 September stand in der Wachau alles im Zeichen des Laufsports. Das größte Laufsportevent Niederösterreichs bot auch dieses Jahr wieder eine tolle Bühne. Am Samstag fanden die Kinderbewerbe statt, wo Resch Klemens in der Kinder Kategorie (800m) einen tollen Lauf hinlegte und 6. in seiner AK wurde. Am Schluss durfte er den Zusehern des

31. Euratsfelder Marktlauf

Zum 31. Mal fand der traditionelle Marktlauf mit sehr hoher Beteiligung und Spitzenleistungen in Euratsfeld statt. Zum Ersten Mal jedoch unter Obmann Benjamin Schmidradler und seinem Team, welche ein tolles Lauffest veranstaltet haben. 415 Läuferinnen und Läufer kamen dieses Jahr bei den Wettkämpfen ins Ziel. Aufgrund des unbeständigen Wetters wurden die Ausschank, Anmeldung sowie die

Detailinfos zum Marktlauf – zeitlicher Ablauf

In einer Woche ist es soweit, am Samstag, 17.09.2022 findet der 31. Euratsfelder Marktlauf statt. Nach einer langen „Corona Durststrecke“ freuen wir uns, viele Freunde, Bekannte, ambitionierte- und Hobbysportler bei uns begrüßen zu dürfen.   Der Zeitplan lautet wie folgt: Bewerb Jahrgang Distanz Siegerehrung Start Knirpsenlauf 1 U6 (2022-2017) 430m ab 15:05 13;45 Knirpsenlauf 2