NÖ Cross-Meisterschaften Gmünd

Ergebnisse zum herzeigen

…gab es auch bei den Niederösterreichischen Crosslauf-Landesmeisterschaften, diesmal in Gmünd in der Blockheide
(an der Tschechischen Grenze). Bei sehr frühlingshaften Temperaturen
und komplett trockener Strecke konnten wir sehr gute Leistungen zeigen,
pro Runde gab es auch einige teils ziemlich steile Höhenmeter zu
überwinden, die den LCU Speedis zugute kamen:
Carolin Nadlinger war die erste, die gezeigt hat wies funktioniert, bei einem sehr großen Teilnehmerfeld(19),
wo bekanntlich wirklich nur die Besten des Faches mitlaufen, konnte sie
beim letzten steilen Anstieg noch einige Meter und 2 Plätze gutmachen
und freute sich somit über den ausgezeichneten 5. Platz und der Teilnahme an der Siegerehrung!
Die selbe Taktik, aber schon eine kleine Runde weiter zu laufen hatte Sonja Hülmbauer gehabt,
auch sie überholte beim letzten Anstieg noch viele Mädls, vor denen sie
sich noch nie platzieren konnte -> und auch für sie war (ebenso) der 5. Platz eine Überraschung bzw. die Belohnung fürs fleissige Training!
Jo
da haben’s was vorgelegt unsere Mädls….evilgrin
Nach den Ehrungen waren dann die
Männer auf  der Kurzdistanz an der Reihe: Gleich nach dem Start hatte es eine kleine Gruppe ziemlich eilig und so reihten sich Daniel Punz und Christian Gangl
im ersten Verfolgerfeld ein, das sich durch eine Tempoverschärfung von
Daniel und 2 Mödlingern bald zerstreute, am Schluss (wie könnte es
anders sein – gleiche Taktik wie ers den jungen Damen einidruckt hat) hat Daniel beim steilen Zielschupfa noch die Mödlinger (die auch schon 20 Meter vorn waren) stehen gelassen und sich ebenfalls über Platz 5 gefreut!
Ein paar Sekunden dahinter kam dann auch schon Christian Gangl, ebenfalls mit einer tollen Zeit in das Ziel gesprintet und die Teamwertung machte Neuzugang Benjamin Schmidradler komplett, in der wir uns über den 6.Platz (=Siegerehrung) freuen konnten!
Auch Karl Kaltenbrunner kämpfte sich bei den >AK50-Lauf mit einer sehr guten Zeit ins Ziel und verpasste einen Platz bei der Siegerehung nur knapp.
Hat sich ausgezahlt die weite Reise!

Fotos
Ergebnisliste
Videos vom Veranstalter:
Nachwuchsbewerbe:Carolin ab ca 3min30, Sonja ab ca 8:00

Das könnte dich auch interessieren...

Hyrox Wien

Am Samstag den 10.Februar fand einmal ein ganz besonderer Laufbewerb bei Benjamin Schmidradler am Programm, der Hyrox in Wien. Letztes Jahr noch euphorischer Zuseher, wollte er es diesmal selbst wissen.   Der Bewerb wurde im Zuge der European Championships ausgetragen und fand in der Messe Wien statt. Er besteht aus 8x 1km Laufen und dazwischen musste

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)