Red Bull 400

Die härtesten 400m der Welt!

Am 29.August ging der Red Bull 400 – Bischofshofen über die Bühne, mit von der Partie war unser LCU Starter Benjamin Schmidradler!

Er stellte sich mit rund 1200 anderen Teilnehmern (~750 Einzelstarter, der Rest waren Staffeln, darunter auch die Skispringer Gregor Schlierenzauer, Andreas Kofler, Stefan Kraft usw.) der Herausforderung, die Skipsprungschanze vom Landebreich bis rauf zum Balken hinaufzulaufen!

Bei den Männern gab es 9 Vorläufen (zu je 50-75 Teilnehmern), bei denen sich das bessere Drittel für das A-/B- und C-Finale qualifizierte (die ersten 60 Zeitschnellsten A-Finale, dann B und C).

Als der Startschuss fiel, stieg auch der Puls auf Maximalbelastung an!

Die ersten 50m waren noch flach (Aufsprungbereich) und danach stellte sich die Schanze so richtig auf, mit Steigungen von bis zu 79%.

Benjamin war 150m  lang noch einer der führenden in seiner Welle, aber Meter für Meter brannten die Wadeln immer mehr und die Kraft schwand dahin! Direkt beim Absprung nahm die Steigung wieder ein bisschen ab, was jedoch weit entfernt von „Erholung“ war.

Zum Schluss hin stellte sich die Schanze nochmals auf und mit einer Zeit von 5min5sek „robbte“ Benjamin über die Ziellinie, was gleichzeitig die Qualifikation für das C-Finale bedeutete!

Mit einem „Naaaaa, jetzt muasi do wieda aufi“ hielt sich die Freude in Grenzen *gg*

Beim C-Finale ging er es (wie auch alle anderen) langsamer an, nicht nur um Kraft zu sparen(man kann nichts sparen was schon fast weg ist), sondern um es sich besser einteilen zu können und nachdem er ja bei einem Wettkampf war, biss er noch einmal die Zähne zusammen und brauchte beim Finallauf trotz müden Beinen nur eine halben Minute länger als beim ersten Versuch!

 

Ergebnisliste

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

1. Euratsfelder Marktsprint

Im Zuge des Euratsfelder Marktfestivals veranstaltete der LCU Euratsfeld eine ganz neues Laufevent im spannenden Format. Mit dem typischen „Start – Ziel – Fertig – Lauf“ hatte es eher weniger zu tun. Gelaufen wurde der Marktsprint als Ausscheidungsrennen über eine Strecke von ca. 1400m durch den belebten Euratsfelder Markt. In Drei Vorläufen qualifizierten sich die

Hochkönigman 2024

Trailrun nach Dirtrun – Art ! Am vergangenem Wochenende zeigte sich das wunderschöne Maria Alm von seiner, eher ungemütlichen Seite – Regen, Matsch, Schnee – und nein, ich hab mich nicht verschrieben. Geplant war für Benjamin Schmidradler, Lucia Resch und Doris Pruckner der Marathontrail mit 48 km und 3000 hm rund um das schöne Hochkönigmassiv.

City Night Run Amstetten

Kusolitsch Mädels starten doppelt durch! Gleich 13 LäuferInnen des LCU Euratsfeld starteten beim City Night Run in Amstetten. Gelaufen wurde über mehrere Runden (Ecken) in der Amstettner Innenstadt. Grundsätzlich eine schnelle Strecke aber verzählen darf man sich nicht :-P Besonders motiviert zeigten sich die Schwestern Christina und Lena Kusolitsch, die nicht nur ihren Schüler- und

Wings for life World Run

„Laufen für jene, die es selbst nicht können“ Unter diesem Motto veranstaltet die Wings for Life Stiftung jedes Jahr ein Laufformat, bei dem es keine richtige Ziellinie gibt. Ein Auto das 30min nach Start wegfährt und das Tempo regelmäßig erhöht wird dabei zur Ziellinie. Wirst du überholt, bist du raus und diese Distanz zählt. Gestartet

Altarmlauf Wallsee

Günther Weber nahm beim Walkingbewerb entlang des wunderschönen Altarms in Wallsee teil (8,4km) und walkte gleich als erster über die Ziellinie! Gerald Resch lief auch wieder einen überlegenen Klassensieg in der U20 Wertung ein. Ergebnisse

Waidhofner Stadtlauf

Die nächste Station des Moststraße – Laufcups stand am 20. April in Waidhofen an der Ybbs an. Trotz einer kleinen Delegation war der LCU ganz groß! Lena und Christina Kusolitsch starteten gleich flott in die Schüler- und Juniorenrunden über 1.525 m. Christina konnte das Rennen mit einer großartigen Zeit für sich entscheiden und ihre Schwester