Hausmening

Der nächste Lauf vom Cup

…war bei unseren Nachbarn in Hausmening, eine große LCU-Gruppe mit 24 Läufern konnte das tolle Wetter und die guten Laufbedingungen voll ausnutzen:

Die kleinsten mussten 300m auf der bisschen staubigen Aschenbahn bewältigen, hier musste sich Christina Kusolitsch nur von einem Mädl geschlagen geben und freute sich über Platz 2, nur 2 Sekunden dahinter, aber leider knapp neben dem Podest landete Anne Granser. Ebenfalls einen Top 10 Platz schaffte Manuel Raffetseder.

2 Stadionrunden, also 800m durften dann Marlene Reutner, Kathrin Zeilinger und Jakob Kusolitsch laufen, wobei Jakob es seiner Schwester gleich machte und ebenfalls den 2. Platz ins Ziel sprintete.

Über 1,4km waren dann Claudia Buchrigler, Simon und Miriam Granser am Start. Carina Resnitschek musste dann schon 2km laufen, sie gewann ihre AK in einem guten Schnitt für die schwierige Strecke.

 

Beim Hauptlauf über 6km konnte Daniel Punz in der Verfolgergruppe gut mithalten bzw. mit einem flotten letzten km sich (wiedermal) den 2. Gesamtrang holen. Bei seinem ersten Lauf für den LCU freute sich unser Neuzgang Thomas Gangl gleich über den 3. Platz in seiner AK, das LCU interne Duell der beiden konnte aber Manfred Hochholzer knapp gewinnen. knapp 2 Minuten hinter den beiden gab es schon wieder ein LCU-Duell, Benjamin Schmidradler lief 3Sekunden vor Günther Boxhofer ins Ziel, wenige Sekunden dahinter Harald Kusolitsch bei seinem Wettkampf-Comeback. Unser großes LCU Team komplettierten noch Karl Kaltenbrunner, Manfred Großsteiner, Josef Wagner und Andreas Kloimwieder bei den Herren und Riccarda Moser, Sandra Kusolitsch, Daniela Rücklinger und Birgit Großsteiner bei den Damen!

Fotos

Ergebnisliste

Das könnte dich auch interessieren...

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)

7. Kinderhilfelauf Amstetten

Am Sonntag, 1. Oktober fand heuer bei optimalen Bedingungen der Kinderhilfelauf statt. Schauplatz aller Bewerbe war das Umdasch Stadion in Amstetten. Die Knirpsen-, Kinder- und Schülerläufe wurden alle auf der Laufbahn ausgetragen. Beim Hauptlauf durfte man sich zwischen 5 km (zwei Runden) oder 10 km (vier Runden) entscheiden. Diese Runden starteten und endeten auch im