Ferschnitzer Benefizlauf

Frühsommerliches Wetter bei unseren Nachbarn

Dieses Jahr fand wieder der Ferschnitzer Benefizlauf zugunsten der Krebshilfe statt. Bei, für diese Jahreszeit, sehr warmen Temperaturen von 25°C lockte es einige Läuferinnen und Läufer zu dem Event.

Den Beginn machten die Walker: Günther Weber konnte hier als Gesamt 2. finishen! Vorne hat das ganze weniger nach walken sondern mehr nach fliegen ausgeschaut, da haben die Stecken bestimmt im Ziel ein bisschen geraucht ;)

Beim Kinderlauf hatten wir Manuel Raffetseder am Start, er verlor leider beim Start einen Schuh und musste nochmal umdrehen und den Schuh suchen, er kämpfte sich aber trotzdem wacker über die 2 Runden im Stadion bis ins Ziel.

Für die großen Kids ging es dann schon hinaus aus dem Fußballplatz und auf eine 2200m, für die kleineren davon wie auch für Kathrin Zeilinger doch eine sehr lange Strecke! Sie lief aber alles fleissig durch und konnte im Zielsprint fast noch ein Mädl schnappen! Gerald Resch war hier ebenfalls am Start, er freute sich nach einem beherzten Lauf über den Sieg in seiner AK und konnte sich neben dem Titelfoto in der NÖN auch über einen großen Pokal freuen!

Auch beim Hauptlauf konnten sich die LCU-Starter im vordersten Feld positionieren. Allen voran war Punzi, welcher sich als 2ter in seiner AK gleichzeitig über den zweiten Gesamtrang freuen konnte. Christof schaffte nach einem starken Lauf es ebenfalls als 3ter in der AKM aufs Podium und sorgte für die zweite Top-Ten Platzierung der Herren. Schmidi lief als 6ter in seiner AK ebenfalls gut mit, auch wenn er selbst nicht so ganz mit seiner Leistung zufrieden war. In der stark besetzten M60 schaffte es Karl Kaltenbrunner trotz einiger Wochen niedrigeren Laufpensums (dafür eines Rad-Trainingslagers) auf Rang 5. Als 17ter in der M50 komplettierte Andreas Füsselberger das Ergebnis bei den Herren.

Bei den Damen sorgte Kathrin Resch als 2te in der W30 für einen Stockerlplatz und lief als 6te in der Gesamtwertung ebenfalls unter die Top-Ten. Christa Katzengruber erreichte als 4te in ihrer AK knapp nicht das Podium, sorgte jedoch ebenfalls für eine tolle Leistung. Aber Maria Resch konnte sich dafür wieder über einen Podestplatz freuen, sie wurde in der W50 3.!

Ergebnisliste

Bericht:Christof

Das könnte dich auch interessieren...

31. Euratsfelder Marktlauf

Zum 31. Mal fand der traditionelle Marktlauf mit sehr hoher Beteiligung und Spitzenleistungen in Euratsfeld statt. Zum Ersten Mal jedoch unter Obmann Benjamin Schmidradler und seinem Team, welche ein tolles Lauffest veranstaltet haben. 415 Läuferinnen und Läufer kamen dieses Jahr bei den Wettkämpfen ins Ziel. Aufgrund des unbeständigen Wetters wurden die Ausschank, Anmeldung sowie die

Detailinfos zum Marktlauf – zeitlicher Ablauf

In einer Woche ist es soweit, am Samstag, 17.09.2022 findet der 31. Euratsfelder Marktlauf statt. Nach einer langen „Corona Durststrecke“ freuen wir uns, viele Freunde, Bekannte, ambitionierte- und Hobbysportler bei uns begrüßen zu dürfen.   Der Zeitplan lautet wie folgt: Bewerb Jahrgang Distanz Siegerehrung Start Knirpsenlauf 1 U6 (2022-2017) 430m ab 15:05 13;45 Knirpsenlauf 2

33. Ybbsitzer Marktlauf

Eine kleine aber feine Abordnung vom LCU machte sich auch dieses Jahr wieder auf zum Ybbsitzer Marktlauf.   Kusolitsch Lena wurde beim Kinderlauf in der stark besetzten U12W vierte, wenige Sekunden vor ihr schaffte es ihre Schwester Christina in der U14W als Zweite aufs Stockerl.   Zwei weitere Youngsters liefen beim Hauptlauf mit. Gerald Resch

34. Volksbank Ausee Triathlon

Am 15. August war es wiedermal soweit und es hieß swim – bike – run in Blindenmarkt. Bei angenehmen äußeren Bedingungen gingen die Berwerbe dieses Jahr über die Bühne. Astrid Hiesleitner machte gute Figur beim Fun Triathlon (250m/10k/1,7k), wobei ihre stärken deutlich beim Radfahren und beim Laufen liegen. Sie erreichte mit ihrer Leistung den 5.Platz

1. Neustadtler Nightrun

  Auf geschupftem Terrain fand zum ersten Mal, im Rahmen der Jubiläumswoche 875 Jahre Neustadtl, der Nightrun powered by Elektro Göbl statt. Schon beim Kinderlauf war Kamleitner Marie als flotte LCUlerin dabei und erreichte den dritten Platz über 450m.   Beim Hauptlauf waren 5km zu bewältigen. Am schnellsten aus LCU Sicht gelang das Kamleitner Bernhard