Grestner Silvesterlauf

Ein erfolgreiches Laufjahr

…nimmt mit dem 31.12.2017 sein Ende, und traditionell ließen es unserer LCU Speedies beim Grestner Silvesterlauf ausklingen, und das diesmal bei frühlingshaften Temperaturen um 14Grad und Sonnenschein.
Wie in den letzten Jahren unterstützten einige unserer Männer die Durchtrainierer um auch für diese tolle Gruppe bisschen Werbung zu machen!

Bei den Kindern über 515m verpasste Sebastian Daurer hauchdünn das Stockerl und wurde 4ter.
Sein Bruder Daniel musste bereits die doppelte Strecke absolvieren und lief dort ebenfalls ein schnelles Rennen!

Bei den Schülern, welche bereits eine Hauptlaufrunde zu bewältigen hatten, schaffte es Gerald Resch auf den 3ten Rang in seiner AK. Die für ihn ungewohnt lange Distanz bewältigte er dabei mit Leichtigkeit.

Bei den Speedwalkern war Günther Weber am Start und sicherte sich mit schnellen Schritten den 3ten Rang.

Beim Hauptlauf über 5750m war es unter den Männern vor allem Schmidradler Benjamin, der mit einem sehr starken und konstanten Rennen für Furore sorgte. Zwar reichte seine Leistung nicht für einen Stockerlplatz, aber ein 3:43er Schnitt um den Jahreswechsel lässt sehr gute Leistungen für 2018 erhoffen.
Christof Leitner konnte seine eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen und knapp hinter ihm kam Bernhard Resch ins Ziel.
Lukas Füsselberger, der erst vor wenigen Tagen von seinem Auslandsaufenthalt im kalten Toronto zurückgekommen ist, muss sich erst wieder akklimatisieren, schaffte es aber trotzdem einen 4:00er Schnitt durchzulaufen. Er wurde Grestner Ortsmeister!
Krammer Rudolf komplettierte als 12ter in der M55 das Ergebnis.

 

Bei den LCU-Damen stürmte Lucia Resch als 3te in ihrer AK und auch in der Gesamtwertung aufs Stockerl, ebenso wie Astrid Hiesleitner, die sogar vom obersten Podestplatz in der W30 blicken konnte.

Auch Daniela Resch und Birgit Großsteiner zogen ihr Tempo gleichmäßig durch und können stolz auf ihre Leistungen sein.
Last but not least schrammte Maria Resch als 4te nur knapp am Podium in ihrer AK vorbei.

Ergebnisse

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Salomon Lindkogeltrail

Bei herrlichem Wetter und kuscheligen 28°C liefen Benjamin Schmidradler und Lucia Resch am 7. April beim Traillauf in Bad Vöslau über Stock und Stein. Die Strecke führte über 21 km und 1070 hm. Es war für beide nicht der beste Tag, aber Benjamin lief trotzdem einen soliden Trainingswettkampf und Lucia wurde in ihrer Altersklasse dritte.

40. Melker Osterlauf

Da es am Ostermontag die meisten zu einer Mahlzeit zog, waren nur Benjamin Schmidradler und Lucia Resch beim Osterlauf in Melk, am 1. April, dabei. Lucia konnte zum dritten Mal in Folge, den Melker Osterlauf gewinnen und freute sich über einen braven Osterhasen. Benjamin war ebenfalls gut im Rennen, erkannte allerdings, dass er auch mal

Donau – Au – Halbmarathon

 Am 23. März eröffnete der Donau Au Halbmarathon in Ardagger den neuen  Mostraße – Laufcup. Dieser besteht aus zehn verschiedenen Veranstaltungen, zu denen auch unser Marktlauf gehört. Trotz Wetterpech ließen sich die 19 TeilnehmerInnen des LCU Euratsfeld nicht abschrecken. Wir sind sehr stolz darauf, wieder mehr junge Mädchen und Buben Wettkampfluft schnuppern zu lassen. Sieben

Hyrox Wien

Am Samstag den 10.Februar fand einmal ein ganz besonderer Laufbewerb bei Benjamin Schmidradler am Programm, der Hyrox in Wien. Letztes Jahr noch euphorischer Zuseher, wollte er es diesmal selbst wissen.   Der Bewerb wurde im Zuge der European Championships ausgetragen und fand in der Messe Wien statt. Er besteht aus 8x 1km Laufen und dazwischen musste

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Winter Spartan Race

Spartan Race im Sommer? Kann Jeder! Spartan Race im Winter bei -10°C, dass ist was für die wahren Hindernissläufer (Gatschläufer)! Die Brüder Andreas und Dominik Haag stellten sich auch heuer wieder dieser Herausforderung. Ein Lauf auf Schneeuntergrund und viele Hindernisse warteten auf sie. Und das Beste, wenn man die Hindernisse nicht schafft, naja, dann gibt