Amstetten P3TV Crosslauf

Der Crosslauf von nebenan

Heute fand der zweite Lauf des P3TV Crosscups in Amstetten statt und nicht weniger als 14 LCU Läufer nahmen an diesem „Heimcrosslauf“ in der Forstheide teil.

Noch vor ein paar Tagen glaubte man noch nicht daran, aber der Samstagsschneefall brachte bei der Schuhwahl dann doch eine klare Antwort -> Wer Spikes hat, rauf damit devil

Christina Kusolitsch und Gerald Resch durften auf der gleichen Strecke wie später die Erwachsenen laufen, mit dem kleinen Vorteil, dass sie nur eine Runde anstatt 3 zu absolvieren hatten (1850m – Schülerlauf, 5550m – Hauptlauf)

Christina, die eine der jüngsten im Feld war, konnte sehr gut mithalten und schnappte sich den 3.Platz! Für Gerald reichte es zwar nicht aufs Stockerl, aber bei starker Konkurrenz belegte er den 5.Platz! yes

Beim Hauptlauf den viele Teilnehmer als Test für die bevorstehenden Cross-Landesmeisterschaften in Hirtenberg nutzten, konnten unsere LCU Speedies auch sehr gut mitmischen!

Für Christof Leitner, der in Krems bereits Gesamtpodestluft schnuppern konnte, reichte es heute nicht ganz, aber mit Platz 6 Gesamt und Platz 4 AK (hinter Klaus Vogl, Michael Weiss (Nr. 1 im Öst. Triathlon),..) kann er trotzdem mehr als zufrieden sein und war somit schnellster LCU’ler laugh

Auch bei Daniel Punz merkt man, dass die schnellen Einheiten in Linz was bringen, und  er finishte ebenso in den Top 10!

Nur wenig später kam auch Christian Gangl ins Ziel der den 3.Platz in seiner Altersklasse feiern konnte. Und der zweite der es bei unseren Männern aufs Stockerl schaffte ist unser Karl Kaltenbrunner – auch Platz 3 AK yes

Das starke LCU Männerfeld komplettieren Benjamin Schmidradler, Bernhard Resch, Günther Boxhofer und Harald Kusolitsch!

Und natürlich mussten uns die Damen wieder in der Stockerl-Bilanz herausreißen cheeky

Lucia Resch setzte sich durch eine schnelle Schlussrunde von ihrer Konkurrentin ab und sicherte sich wie auch schon in Krems den 2.Platz Gesamt = 2.Platz AK!

Ganz oben am Podest der W30 war ihre Schwester Astrid Hiesleitner zu finden, die als vierte Dame gesamt finishte.

Sandra Kusolitsch belegte ebenfalls mit Platz 2 AK einen Stockerlplatz smiley

Und unsere fleißige Sabine Gassner  musste sich mit dem undankbaren 4.Platz AK begnügen, aber beim nächsten Crosslauf in St.Pölten gibt’s gleich die nächste Chance wink

  • Nächster Termin: 17.2.2019 St.Pölten (wir freuen uns über jedes gelbe Leiberl das läuft)

 

Fotos

Ergebnisliste

Das könnte dich auch interessieren...

Spartan Race Kaprun

Am 15 Jänner fand in Zell am See-Kaprun ein Winter Spartan Race statt. Bei milden Jänner Temperaturen (stichwort Jänner-Hitzewelle)  waren Haag Andi und sein Bruder Dominik am Start. Sie entschieden sich für den Spartan Super, wobei sie 11 km und 680 hm mit 25 tükischen Hindernissen zu bewältigen hatten. Die Beiden schlugen sich sehr tapfer

Nachruf Manfred Hochholzer

Am 25. Dezember 2022 ging tragischerweise und viel zu früh unser guter Freund und aktiver Läuferkollege Manfred Hochholzer von uns.   Danke, für jeden Km den wir mit dir laufen und für jede Minute die wir mit Dir verbringen durften. Danke, für deine unermüdliche Hilfsbereitschaft. Egal wann was und wo – wenn man dich gefragt

4.Raiffeisenmarktlauf in Kematen/Ybbs inkl. Eisenstraßenlaufcup Finale

Am 12.November fand das Finale des Eisenstraßenlaufcups in Kematen /Ybbs statt. Ergebnisse Marktlauf Kematen: LCU Kinder: Resch Gerald 2.MU8 Kusolitsch Lena 4.WU12 Kusolitsch Christina 3.WU14 LCU Walker: Weber Günther 2.Platz LCU Männlich: Schmidradler Benjamin 8.M30 Resch Gerald 2.MU18 Hochholzer Manfred 12.M40 Krammer Rudolf 5.M60   LCU Weiblich: Resch Lucia 1.W30 Hiesleitner Astrid 2.W30 Ergebnisse Fitlike

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste