Osterlauf Melk

schnelle Osterhasen

Am Ostermontag fand wie jedes Jahr der Osterlauf in Melk statt, bei dem man die mühsam aufgenommenen Feiertagskalorien den Kampf ansagen konnte.

Aus unserem Verein nahmen 8 Starter teil die sich auf die 5km und 10km Bewerbe aufteilten.

Wetter war (fast) perfekt – das einzige, was man an diesem schönen Tag beklagen konnte war der starke Ostwind, gegen den man sich jede Runde behaupten musste.

 

5km Bewerb:

Christof Leitner, Benjamin Schmidradler, Christian Gangl, Andreas Füsselberger und Karl Kaltenbrunner liefen die 2 Runden (a 2,5km) durch das Stadtgebiet.

Christof, der den Linz Marathon schon gut aus den Beinen geschüttelt hat, begann verhalten und sammelte anschließend einen nach dem anderen ein. Am Ende wurde es eine Zeit deutlich unter 18 Minuten was den 3.Platz in seiner AK bedeutete!

Eine halbe Minute später kam Benjamin ins Ziel, der in der letzten Runde noch ein wenig Druck vom dahinter laufenden Christian verspürte. Christian startete nämlich in der letzten Reihe und pirschte sich Kilometer für Kilometer an die vorderen Läufer an (er nahm es als „lockeren“ Trainingslauf).

Andreas der eine Zeit unter 22 Minuten anstrebte verpasste sein Ziel leider um 5 Sekunden, aber gegen den Wind zu laufen kostet immer ein wenig Zeit – am Samstag in Waidhofen schaut es schon wieder anders aus! wink

Einen Duathlon bestritt unser „Radlfoara“ Karl, der mit einer kleinen Radgruppe CO2 frei zum Start kam und nebenbei beim 5km Lauf noch jemanden zu einer Zeit unter 25 Minuten verhalf.

10km Bewerb:

„4 Runden gegen den Wind laufen is heite scho ganz sche zach“ waren die motivierenden Worte der 5km Läufer an Victoria Schenk, Lucia Resch und Jürgen Teuratzbacher, die sich den 10km stellten.

Victoria lief zu Beginn ein wenig zu schnell an, konnte aber später Runde für Runde die Männer einsammeln und finishte schließlich als Gesamt 5te und erste Dame.

Damit Vici am Gesamtpodest nicht als einzige LCU’lerin oben stehen muss, bekam sie von Lucia Gesellschaft, welche den 2.Platz Gesamt eroberte. Zwar noch nicht zufrieden mit der Zeit, aber trotzdem eine starke Leistung!

Jürgen, welcher die ersten beiden Runden mit Lucia mitlief musste in der dritten feststellen, dass seine Marathonbeinchen noch nicht für 10km ausgelegt waren, und reduzierte daher ein wenig sein Tempo um nicht komplett „steherd zu werden“.

 

„Drei Speedies und ein Staffelstab“ devil

Den Staffellauf, bei dem jeweils 3 Läufer eine 1,2km lange Strecke absolvieren muss, ließen sich Benjamin, Victoria und Christof nicht entgehen!

Von Anfang an mischten Sie um Platz 2 Gesamt mit, aber gegen einen Schlussläufer wie Christian Steinhammer hat man halt keine Chance und somit war es am Ende der starke 3.Platz Gesamt und der 2.Platz in der Mixed-Wertung! Kann sich sehen lassen!

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Spartan Race Kaprun

Am 15 Jänner fand in Zell am See-Kaprun ein Winter Spartan Race statt. Bei milden Jänner Temperaturen (stichwort Jänner-Hitzewelle)  waren Haag Andi und sein Bruder Dominik am Start. Sie entschieden sich für den Spartan Super, wobei sie 11 km und 680 hm mit 25 tükischen Hindernissen zu bewältigen hatten. Die Beiden schlugen sich sehr tapfer

Nachruf Manfred Hochholzer

Am 25. Dezember 2022 ging tragischerweise und viel zu früh unser guter Freund und aktiver Läuferkollege Manfred Hochholzer von uns.   Danke, für jeden Km den wir mit dir laufen und für jede Minute die wir mit Dir verbringen durften. Danke, für deine unermüdliche Hilfsbereitschaft. Egal wann was und wo – wenn man dich gefragt

4.Raiffeisenmarktlauf in Kematen/Ybbs inkl. Eisenstraßenlaufcup Finale

Am 12.November fand das Finale des Eisenstraßenlaufcups in Kematen /Ybbs statt. Ergebnisse Marktlauf Kematen: LCU Kinder: Resch Gerald 2.MU8 Kusolitsch Lena 4.WU12 Kusolitsch Christina 3.WU14 LCU Walker: Weber Günther 2.Platz LCU Männlich: Schmidradler Benjamin 8.M30 Resch Gerald 2.MU18 Hochholzer Manfred 12.M40 Krammer Rudolf 5.M60   LCU Weiblich: Resch Lucia 1.W30 Hiesleitner Astrid 2.W30 Ergebnisse Fitlike

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste