Int. Waidhofner Stadtlauf

Auftakt zum Eisenstraßencup!

Es ist wieder Eisenstraßenlaufcup-Zeit, der traditionell in Waidhofen an der Ybbs beginnt.

Über 1000 Gesamtstarter, grandioses Publikum & Stimmung, „ein harter Badberg devil“ und perfekte Laufbedinungen erwarteten die Läufer in der Altstadt.

 

Bei den Knirpsenlauf über die 300m war Lena Kusolitsch nicht zu bremsen und so lief sie zum 2.Platz!

Ihre Schwester Christina hatte schon einige Meter mehr zu laufen, beim Kinderlauf über 980m erlief sie auch einen Stockerlplatz! à 3.Platz! Auch Lilly Fuchs war im großen Starterfeld (80 Kinder) zu finden, und belegte dabei einen guten Platz im Mittelfeld.

Beim Schülerlauf, bei dem Gerald Resch am Start war, musste schon eine Runde auf der Hauptlaufstrecke gelaufen werden.

Nach verhaltenem Start finishte er mit einem 3:50min/km Schnitt auf die 1,5km und freute sich zugleich über den 3.Platz in seiner Altersklasse!

 

Wo die Schüler einmal litten, traf es die Hauptläufer gleich viermal à Heartbreak Hill „Badberg“ (= 4 Runden).

Und wie auch jedes Jahr in Waidhofen, war ein großes Spitzenfeld am Start!

Schnellster LCU’ler war unser Daniel Punz (Gesamt 12ter), der ca. 20 Sekunden vor der schnellsten LCU’lerin Victoria Schenk in Ziel kam – für Vici war es zugleich der Gesamtsieg bei den Damen!

Wiederum 20 Sekunden dahinter sprintete Benjamin Schmidradler mit gefühltem 200er Puls ins Ziel.

Auf das Gesamtpodest nahm auch Lucia Resch Platz, sie belegte den 3.Platz Gesamt und den ersten Platz in ihrer AK! Auch ihre Schwester Astrid Hiesleitner erreichte den 2.Platz in der W30!

Und weiter geht es mit den Stockerlpätzen à nach zwei gemeinsamen Runden mit Astrid musste Andreas Füsselberger ein klein wenig vom „Gas“ gehen, konnte aber trotzdem mit einem 4:23min/km Pace auf der schwierigen Strecke den 3.Patz AK erlaufen!

Sandra und Harald Kusolitsch liefen ein gemeinsames Rennen und Sandra gelang dabei auch der Sprung aufs Podest mit Platz 3 in der W45!

Knapp dahinter und diesmal ohne Radvorbelastung kam Karl Kaltenbrunner noch sehr deutlich unter 5:00min/km  ins Ziel!

Nächsten Lauftermine:

1.Mai Loosdorfer Mailauf

4.Mai Altlengbacher Hobbylauf

5.Mai Wings for Life World Run (auch App Run möglich)

11.Mai Goldpokal Höllenstein

11.Mai „Run Against the Wall“ Bergsprint Forsteralm

18.Mai Sonntagberger Marktlauf

Das könnte dich auch interessieren...

Spartan Race Kaprun

Am 15 Jänner fand in Zell am See-Kaprun ein Winter Spartan Race statt. Bei milden Jänner Temperaturen (stichwort Jänner-Hitzewelle)  waren Haag Andi und sein Bruder Dominik am Start. Sie entschieden sich für den Spartan Super, wobei sie 11 km und 680 hm mit 25 tükischen Hindernissen zu bewältigen hatten. Die Beiden schlugen sich sehr tapfer

Nachruf Manfred Hochholzer

Am 25. Dezember 2022 ging tragischerweise und viel zu früh unser guter Freund und aktiver Läuferkollege Manfred Hochholzer von uns.   Danke, für jeden Km den wir mit dir laufen und für jede Minute die wir mit Dir verbringen durften. Danke, für deine unermüdliche Hilfsbereitschaft. Egal wann was und wo – wenn man dich gefragt

4.Raiffeisenmarktlauf in Kematen/Ybbs inkl. Eisenstraßenlaufcup Finale

Am 12.November fand das Finale des Eisenstraßenlaufcups in Kematen /Ybbs statt. Ergebnisse Marktlauf Kematen: LCU Kinder: Resch Gerald 2.MU8 Kusolitsch Lena 4.WU12 Kusolitsch Christina 3.WU14 LCU Walker: Weber Günther 2.Platz LCU Männlich: Schmidradler Benjamin 8.M30 Resch Gerald 2.MU18 Hochholzer Manfred 12.M40 Krammer Rudolf 5.M60   LCU Weiblich: Resch Lucia 1.W30 Hiesleitner Astrid 2.W30 Ergebnisse Fitlike

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste