Kitzbühler Horn Höhenstraßenlauf

Jubiläumslauf bei einem Berglaufklassiker

1979-2019
Der Kitzbühler Hornlauf kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken und wurde dieses Jahr bereits zum 41.Mal von Laufurgestein Franz Puckl ausgetragen.

Die große Besonderheit dieses Laufes ist, dass er der einzige Berglauf ist, bei dem man bis zum Gipfel auf einer asphaltierten Straße laufen kann. Nicht zuletzt deswegen, sondern auch wegen der großartigen Konkurrenz lockt dieser Lauf jedes Jahr ein großes, internationales Starterfeld an.

Dieses Jahr war der Kurs aufgrund einer Sanierungsbedürftigen Eisenbahnbrücke etwas verändert und dadurch etwas kürzer („nur“ 12km mit 1230HM).
Unser Bergläufer Christof Leitner ließ sich diesen Klassiker nicht entgehen. Zu Beginn geht es noch relativ flach dahin, aber nach ca. 2km begann die Höhenstraße mit ihrer kontinuierlichen Steigung.
Auf der gesamten Strecke waren perfekte Laufbedingungen, und auch die Temperaturen waren aufgrund eines Gewitters am Vorabend sehr angenehm.
Christof nahm diesen Lauf noch als letzten Test vor der Berglauf Landesmeisterschaft am Annaberg, und es lief trotz einer sehr umfangreichen Trainingswoche sehr gut.
Mit Platz 18 Gesamt (Rang 11 in der AK) war Christof sehr zufrieden, denn man muss bedenken dass nur 7 Österreicher vor ihm waren, und dass er doch einige Afrikanerinnen hinter sich lassen konnte ;)

Jetzt heißts nochmals gscheit Regenerieren/trainieren, damit kommende Woche eine gute Platzierung rausschaut!

 

Ergebnisse

 

Das könnte dich auch interessieren...

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)

7. Kinderhilfelauf Amstetten

Am Sonntag, 1. Oktober fand heuer bei optimalen Bedingungen der Kinderhilfelauf statt. Schauplatz aller Bewerbe war das Umdasch Stadion in Amstetten. Die Knirpsen-, Kinder- und Schülerläufe wurden alle auf der Laufbahn ausgetragen. Beim Hauptlauf durfte man sich zwischen 5 km (zwei Runden) oder 10 km (vier Runden) entscheiden. Diese Runden starteten und endeten auch im