Donaulenden Lauf

schnellster der Schule

Bericht von Lukas Tieber:

Das von den Schülern der IT-HTL Ybbs organisierte Rennen startete bei milden Temperaturen und Sonnenschein um 7:45 Uhr. Voller Motivation begleitete mich Alois Geissberger die ersten 15 Runden. Eine Runde sollte theoretisch einem Kilometer entsprechen, aber dieses Jahr war es aufgrund einer Baustelle nicht möglich, die Strecke genau auf 1000m abzustecken.

Die ersten 20 Runden ließen sich ohne Beschwerden laufen, nur wurde die Sonne langsam aber sicher heißer, aber durch die guten „Kühlungsvorrichtungen“ (an einem Punkt der Strecke hat sich ein Schüler aufgestellt der seinen Spaß daran hatte die Läufer mit einem Gartenschlauch vollzuspritzen) die auf der Strecke platziert wurden, überlebte ich auch den über 30°C Motivationskiller und konnte meinen 6:30 Schnitt halten. Je näher ich zu der 30 Runden-Marke kam, desto höher kletterte ich auf dem Leader Bord. Als ich die Marke erreicht habe, war ich auf dem 2. Platz, eine Runde hinter Maximilian Hager, welcher den Lauf letztes Jahr gewann. Ich traf ihn gehend auf der Strecke und er erklärte mir, dass er Muskulär schon recht am Ende wäre. Ich musste mein Grinsen unterdrücken, weil ich mich nun meines Sieges sicher fühlte. Er hielt noch weitere 5 km mit mir mit, bevor ich ihn überrundete und nun endlich ganz oben am Leader Bord stand. Wenige Minuten später traf mich dann aber auch sein Schicksal und ich musste das Tempo drosseln. Mein Konkurrent lies natürlich nicht auf sich warten und konnte wieder aufholen, aber durch die Motivation von meinen Mitschülern, die abwechselnd Runden mit mir mitgelaufen sind und meinem Laufkollegen (Alois), der mich jede Runde über den Stand und die Verfassung von Maximilian informierte, konnte ich mit 45 Runden und damit eine Runde Vorsprung auf den Zweitplatzierten einen knappen Sieg erringen!

Das könnte dich auch interessieren...

Vienna City Halbmarathon

Am Sonntag den 24.04.2022 erfolgte in Wien wieder der Startschuss des 39.Vienna City Marathons Mit von der Partie war unsere Katzengruber Christa die sich monatelang auf ihren Halbmarathon vorbereitet hat. „Ein paar tausend Starter“, viele Zuseher entlang der Strecke und perfektes Laufwetter (a bissl windig wars, aber das schadet ja eh nicht) machten den Lauf

Sparkasse Altarmlauf Wallsee

3. Station des Eisenstraßenlaufcups Bei angenehmen Temperaturen starteten am 1. Mai einige motivierte LCU-ler in Wallsee beim Altarmlauf. Die Stecke von 8,5 km teilte sich in einen eher flachen Streckenabschnitt auf Schotter und einen Teil auf schmalen, geschwungenen und „g’schupftn“ Wegen im Wald entlang des Altarms. Benjamin Schmidradler hatte heute wieder schnelle Beine im Gepäck

37. Sparkassen Stadtlauf Waidhofen/Ybbs

Vergangenen Samstag, 23.04.2022, ging der Stadtlauf in Waidhofen an der Ybbs über die Bühne. Unter einem großen Starterfeld und einer Menge an Zuschauern waren natürlich auch einige LCU-ler dabei. Beim Juniorenbewerb konnte sich Gerald Resch über eine Runde (1.525 m) in der Zeit von 5.16 min. den Sieg bei den Burschen holen. Beim Hauptlauf über

Osterlauf Melk

Am 18.04. 2022 ging heuer der 38. Melker Osterlauf über die Bühne. Aufgrund der Osterfeierlichkeiten waren wir zwar nur gering besetzt, aber trotzdem sehr erfolgreich. Benjamin Schmidradler konnte sich auf der neuen Strecke – 7,2 km – den fünften Gesamtrang in einem stark besetzten Männerrennen sichern. Er brauchte dafür 25:05 min (km Schnitt 3:29). Lucia

Natur im Garten „Tree Running“ 2022

„Gemeinsam bepflanzen wir Niederösterreich“ …unter diesem Slogan fand der heurige „Tree Running 2022“ von Natur im Garten statt. Wer es bereits aus dem letzten Jahr kannte („Bee Running 2021“), wo jeder gelaufene Kilometer einem Quadratmeter Blumenwiese bedeutete, der konnte heuer durch seine Teilnahme einen Jungbaum für seine Gemeinde „ergattern“. Es zählen hier nicht die Kilometer

Ardagger Donau-Au Halbmarathon 2022

Die Wettkampfsaison ist eröffnet :-) Mit dem „Donau – Au Halbmarathon“ in Ardagger startet der Eisenstraßen Cup in die neue Saison. Bei tollen Frühlingsbedingungen (ca. 17-19°, sonnig, und für Ardagger Verhältnisse fast windstill) starteten 13 LäuferInnen und Walker über verschiedene Distanzen. Den Anfang machte Klemens Resch über 300m. Er war richtig schnell und wurde von