Linz Halbmarathon

Lauter neue Bestzeiten

Eine kleine Abordnung vom LCU war auch heuer wieder in Linz beim Halbmarathon am Start! Bedingungen waren eigentlich gut, wir sind halt die warmen Temperaturen noch nicht so gewöhnt nach dem zachen Winter und der Wind war stellenweise bisserl böse, aber man soll ja nicht sudern, also zum Rennen:
Thomas Hahn und Reinhard Pöchacker liefen beiden ein gut eingeteiltes Rennen, Thomas finishte in 1:33:24 und Reinhard in 1:38:12! Beide waren mit der Zeit sowie dem Rennverlauf sehr zufrieden!
Daniel Punz war seit langem einmal wieder so richtig nervös vor einem Lauf. Nachdem die letzten beiden "Tests" in Ardagger und Melk gar nicht nach Wunsch gelaufen sind und das der erste lange Lauf seit Ewigkeiten ist, musste man die Ziele gleich noch ordentlich nach unten revidieren.
Nachdem dann anscheinend auch noch die GPS Uhr bei den ersten km einen kompletten Blödsinn angezeigt hat, hat er sich dann einfach nach Gefühl bei einer Gruppe angehängt. Erst lang nach dem Lauf ist herausgekommen, dass die Zeit vom Halbmarathon nicht von der Startmatte, sondern erst ab 300 Meter nach dem Start mitten auf der Autobahnbrücke (wir hatten die Aussenkurve, deshalb der weitere Weg) gemessen wurde!
Diese Gruppe hatte ein gutes Tempo, immer um 3:35 Schnitt herum, aber wenn man da langsamer wird, kommst alleine an und da tut man sich noch schwerer. Es war auch die zweitschnellste Frau in dieser Gruppe dabei, das motiviert natürlich noch mal extra und zudem hat sie ja auch einen feschen … äähm schöne Schuhe womit man sich auch bisserl ablenken kann :-D

Gut, das ging bis ca. km12 super dahin, da hat sich die Gruppe dann leider aufgelöst und der Punzi war mit dem Mädl allein bei einer ewig langen Geraden mit Gegenwind,–>Windschatten gemacht und das hat ihm dann auch den Rest gegeben, sie hat ihn dann zwar noch 1-2km motiviert und angefeuert dranzubleiben, aber auf einmal hat man schon den 4er Schnitt drauf und da überholen einen dann noch einige Läufer! Man merkts hat doch, wenn man erst seit ca. 5 Monaten wieder laufen kann/darf und durch den langen Winter kein gutes Training möglich war!
Naja die km alleine waren dann wie üblich brutal hart, am Schluss noch einmal zusammengebissen und die Bestzeit um über eine Minute auf 1:18:45 verbessert :) Für die Umstände kann man zufrieden sein, aber da ist noch einiges drinn!

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)

7. Kinderhilfelauf Amstetten

Am Sonntag, 1. Oktober fand heuer bei optimalen Bedingungen der Kinderhilfelauf statt. Schauplatz aller Bewerbe war das Umdasch Stadion in Amstetten. Die Knirpsen-, Kinder- und Schülerläufe wurden alle auf der Laufbahn ausgetragen. Beim Hauptlauf durfte man sich zwischen 5 km (zwei Runden) oder 10 km (vier Runden) entscheiden. Diese Runden starteten und endeten auch im