Frankfurt Marathon

Probieren geht über studieren

Eher kurzentschlossen und ohne speziellem Langstreckentraining (1 Lauf mit 31km, sonst nur so 20-25km Sachen fürn Halbmarathon) ist Daniel Punz nach Frankfurt gefahren um sich mal ein Bild von der Veranstaltung und dem drumherum zu machen, damits beim nächsten mal einfacher wird wenns ihn vielleicht mal trainieren freut… ein traum Laufwetter erwartete die Läufer, also schönstes Herbstwetter ohne Wind lies keine Wünsche offen. Wenn man bis jetzt nur den Organisations-Katastrophen-Marathon in Wien kennt, sieht man hier wies geregelt runtergehen könnte, auch mit Startersackerl,…. Nachdem auch Deutsche Marathonmeisterschaften ausgetragen wurden, war die Dichte an guten Läufern recht hoch und deshalb startete Daniel lief relativ weit hinten los in Gedanken ja nicht zu schnell anzufangen. Das hat recht gut gepasst, die ersten 30km waren zwischen 3:55 und 4:00Schnitt herum liefen ziemlich konstant und locker herunter, aber dann kam er halt zu den Distanzen die man mal trainieren sollte wenns da auch noch gut gehen soll, bei km32 wars dann ziemlich abrupt vorbei mit dem lockeren Schritt und der Magen hat bisschen zum "nachfragen" angefangen was da heute noch alles an durchschütteln kommt und wenige Minuten später (ca km 35) is er schon gegangen während sich den Magen von diversen Sachen befreit hat…naja… danach war natürlich die Motivation bisserl weg und er is die letzten 7km ziemlich kaputt im 5-6er Schnitt ins Ziel gewackelt… dennoch war er zufrieden so wies gelaufen is (bzw so wars auch zu erwarten) und für eine Veranstaltungs- und Laufbesichtigung passen jo 2:59:04 fürn ersten richtigen Marathon recht gut :)

Das könnte dich auch interessieren...

Spartan Race Kaprun

Am 15 Jänner fand in Zell am See-Kaprun ein Winter Spartan Race statt. Bei milden Jänner Temperaturen (stichwort Jänner-Hitzewelle)  waren Haag Andi und sein Bruder Dominik am Start. Sie entschieden sich für den Spartan Super, wobei sie 11 km und 680 hm mit 25 tükischen Hindernissen zu bewältigen hatten. Die Beiden schlugen sich sehr tapfer

Nachruf Manfred Hochholzer

Am 25. Dezember 2022 ging tragischerweise und viel zu früh unser guter Freund und aktiver Läuferkollege Manfred Hochholzer von uns.   Danke, für jeden Km den wir mit dir laufen und für jede Minute die wir mit Dir verbringen durften. Danke, für deine unermüdliche Hilfsbereitschaft. Egal wann was und wo – wenn man dich gefragt

4.Raiffeisenmarktlauf in Kematen/Ybbs inkl. Eisenstraßenlaufcup Finale

Am 12.November fand das Finale des Eisenstraßenlaufcups in Kematen /Ybbs statt. Ergebnisse Marktlauf Kematen: LCU Kinder: Resch Gerald 2.MU8 Kusolitsch Lena 4.WU12 Kusolitsch Christina 3.WU14 LCU Walker: Weber Günther 2.Platz LCU Männlich: Schmidradler Benjamin 8.M30 Resch Gerald 2.MU18 Hochholzer Manfred 12.M40 Krammer Rudolf 5.M60   LCU Weiblich: Resch Lucia 1.W30 Hiesleitner Astrid 2.W30 Ergebnisse Fitlike

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste