City Attack Amstetten

XTREEM DIRT RUN

Bei der 4.Auflage des Amstettner City Attacks (Dirt Run) konnten sich die Veranstalter über ein riesen Starterfeld von ingesamt 1014 Startern (über alle Distanzen) freuen!!

Zur Auswahl standen (neben den neu eingeführten Kinder und Jugendläufe):

  • 6km mit 25 Hindernissen (1 Runde)
  • 12km mit 50 Hindernissen (2 Runden)
  • *NEU* 20km XTREEM mit ~60 Hindernissen (2 Runden) –> Die Strecke war diesselbe wie die 6km Runde, nur mit einem 4 Kilometer "Schleiferl" raus nach Greinsfurth.

–> Und unsere LCU Starter waren sehr sehr erfolgreich:

Denn nach 3 Jahren gab es eine Ablöse an der Spitze der Damen – hier konnte sich Lucia Resch um über 9 Minuten Vorsprung vor der dreifachen City Attack Siegerin Sabine Gastecker (HSV Melk) den Gesamtsieg holen und krönte sich somit zur „Queen of City Attack“. Auch unter den Männern war sie in der Gesamtplatzierung unter den Top 10 – und natürlich 1.Platz AK!!

Bei den Herren blieb der Sieg wie in den letzten fest in der Hand von Thomas Gastecker (HSV Melk), aber nur 3 ½ Minuten später folgte die Überraschung! laughUnser "Dirt Run Narrischer" Benjamin Schmidradler sicherte sich den 2.Platz in der Gesamtwertung, indem er auf der Krautbergkante nochmals auf Tempo drückte und sich somit von seinen Mitstreiter um Platz 2 absetzte. Und somit stand er in seiner Altersklasse zum ersten mal ganz oben am Stockerl smiley

Manfred Hochholzer kämpfte sich auch erfolgreich über die Hindernisse und  erreichte wie auch schon im letzten Jahr den 4.Platz Gesamt. Aber anders als im letzten Jahr wo es für Platz 4 Gesamt  = Platz 4 AK gab, landete er dieses Mal auf den 2.Platz in seiner Altersklasse! laugh

Dicht gefolgt von Lukas Füsselberger der sich mit „blutender Zehe“ den 5.Platz Gesamt und den 3.Platz in seiner Altersklasse schnappte! Für Luki war dies auch der letzte Lauf im Lande vor dem Silvesterlauf in Gresten – den nur einen halben Tag später reiste er wieder zu seiner Arbeitsstätte nach Kanada. surprise

Somit landeten alle aus dem LCU Quartett auf den Stockerl !!

In der Teamwertung über die Xtreem Distanz standen Lucia, Manfred und Benjamin ganz oben am Podest –> sie sicherten sich Platz 1 in der Mixed-Wertung und waren auch um über eine halbe Stunde schneller als die beste Männer-Mannschaft!

Bernhard Wurm war noch auf der Medium Attack über 12km am Start!

 

Highlights 2018:

  • 1 Kilometer eine 24er-Bierpalette schleppen (damit auch über 2 Hindernisse) – deswegen gibt es bei den nächsten LCU Lauftreffs eine Bierspende – den jeder 20km Starter konnte sich eine Palette mit nach Hause nehmen cheeky
  • Motocross Strecke (natürlich schön gatschig)
  • Ybbs-Rutsche
  • Schrenk Rutsche am Hauptplatz
  • Url-Überquerung mittels aufgeblasenen Traktorschläuchen
  • CCA-Parkhaus Sprintwertung
  • …und viele mehr laugh

 

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Hyrox Wien

Am Samstag den 10.Februar fand einmal ein ganz besonderer Laufbewerb bei Benjamin Schmidradler am Programm, der Hyrox in Wien. Letztes Jahr noch euphorischer Zuseher, wollte er es diesmal selbst wissen.   Der Bewerb wurde im Zuge der European Championships ausgetragen und fand in der Messe Wien statt. Er besteht aus 8x 1km Laufen und dazwischen musste

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)