21.Gernkogel Berglauf 2019

Schöner Lauf im Pongau

Der fünfte Bewerb des IÖBC führte Christof Leitner nach St. Johann im Pongau, wo bereits zum 21. Mal der Gernkogel Berglauf stattfand. Dieses Jahr waren aufgrund einer Streckenänderung 7,9km mit 1030HM zu bewältigen.

Die Anreise nach St.Johann lies gleich mal eher trübe Stimmung aufkommen, denn kurz nach Salzburg gab es bereits die ersten stärkeren Regenschauer.
Doch im Startbereich angekommen war das Wetter gottseidank so gnädig, und es war zwar leicht bewölkt, aber Regen oder Gewitter musste man nicht fürchten!

Das Starterfeld war zwar nicht übermäßig groß (ca. 100 Starter) aber qualitativ aufgrund einer Preisgeldausschüttung stark besetzt.
Nach dem Startkommando liefen bereits vorne 2 Kenianer, ein (ehemaliger) Äthiopier und 1 Österreicher in höllischem Tempo vorne weg.
Christof lies es eher mal gemächlich angehen, und schon nach 800m konnte er die ersten Läufer einsammeln, die sich mit dem Anfangstempo etwas verschätzt haben.
3km ging es auf Asphaltstraßen kontinuierlich bergauf, der 4km war dann bereits auf Wald und Wiesenwegen und Km 5 war dann eine ganz brutale Geschichte, denn der „Kniebeißa“, wie er so schön heißt, verlangte einem mit bis zu 40% Steigung alles ab.
Ab Km 6 ging es dann teilweise steil, teilweise bergab, teilweise gerade bis auf die Gernkogelhütte auf 1758m.

Christof erreichte in einem sehr gut eingeteilten Rennen den 8.Platz Gesamt und den 5.Platz in der Altersklasse (ohne Kenia wäre sich ein 3.Platz sogar ausgegangen), und baute seinen Vorsprung im IÖBC weiter aus!

 

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Halbmarathon Sevilla

Im Zuge ihres Städtetrips nahmen Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 28.Jänner beim Sevilla Halbmarathon teil. 1992 richtete diese Stadt die Welt-Expo aus und entlang der Laufstrecke konnte man unzählige ältere Bauwerke und auch welche, die extra für die Expo erbaut wurden bestaunen. Sevilla zeigte auch, dass die Laufstrecke eine der schnellsten in Europa ist. Breite Straßen, wenige Bergaufpassagen

Adventlauf Grafenegg

Crosslauf – Feeling in Grafenegg! Begeistert von dem schönen Gelände rund um das Disney – würdige Schloss Grafenegg, entschlossen sich Lucia Resch und Benjamin Schmidradler am 17.12 am Adventlauf teilzunehmen. Man konnte sich entscheiden, 2 oder 4 Runden zu laufen (5km oder 10km) . Beide starteten über die kurze Distanz. Die Strecke führte auf Schotterwegen

Christkindllauf Steyr

Am 18.11.2023 fand in Steyr der Christkindllauf statt. Bei kühlen Temperaturen wurden 5,2 km in der wunderschönen Altstadt von Steyr gelaufen. Unter den 328 Startern beim Hauptlauf befanden sich auch zwei Mitglieder des LCUs, welche sich nach jahrelanger Abstinenz wieder an einen Wettkampf trauten. Motiviert durch die vielen Zuschauer und die verkleideten Mitläufern, konnten die zwei

5. Marktlauf Kematen

Abschlusslauf des Eisenstraße Laufcups! Bereits zum fünften mal fand der Kematner Marktlauf am 11. November statt. Dieser stellte gleichzeitig auch die Schlussveranstaltung des Eisenstraße Laufcups. – Kleine Info am Rande, diese Cupveranstaltung wird in Zukunft andere Formen annehmen und unter einem neuen Namen auftreten. Aber jetzt wieder zu Kematen. Mit der Familie Kusolisch und einer

3. Hochkogellauf und Walk am Berg

Das war der 3. Hochkogellauf und Walk am Berg 2023! Mit drei neuen Streckenrekorden, einem neuen Teilnehmerrekord und dem wechselhaftesten Wetter bisher. Trotz ziemlich bescheidenen Wetterverhältnissen hatten wir am 15.Oktober einen neuen Teilnehmerrekord mit 129 wind- und wetterfeste TeilnehmerInnen beim 3. Hochkogellauf und Walk am Berg. Um 14 Uhr startete der Walk am Berg (noch)

7. Kinderhilfelauf Amstetten

Am Sonntag, 1. Oktober fand heuer bei optimalen Bedingungen der Kinderhilfelauf statt. Schauplatz aller Bewerbe war das Umdasch Stadion in Amstetten. Die Knirpsen-, Kinder- und Schülerläufe wurden alle auf der Laufbahn ausgetragen. Beim Hauptlauf durfte man sich zwischen 5 km (zwei Runden) oder 10 km (vier Runden) entscheiden. Diese Runden starteten und endeten auch im