Kinderhilfelauf Amstetten

Laufen für den guten Zweck

Dieses Jahr fand zum ersten Mal der Kinderhilfelauf zugunsten der Malteser Kinderhilfe in Amstetten statt. Da Punzi und Gangl Chris unter den 3 Hauptorganisatoren waren, war ein Lauffestival schon vorprogrammiert. Insgesamt 1107 Teilnehmer, darunter 644 Hauptläufer, 273 Kinder, 38 Behindertensportler sowie 152 Walker  untermauern den riesigen Erfolg dieser Veranstaltung.

Unter den vielen Teilnehmern befanden sich auch viele LCU-Speedis, welche in den unterschiedlichen Bewerben ihr Bestes gaben.

In der U8 konnte Bastian Daurer einen Stockerlplatz erlaufen und musste sich im Zielsprint nur um wenige Hundertstel geschlagen geben und erreichte damit Rang 2. Elina Etlinger lief ebenfalls ein schnelles Rennen und landete auf Rang 8.

Die Schüler mussten bereits 800m bewältigen. In der U10 war Christina Kusolitsch die einzige Starterin und wurde 6te. In der U12 verpasste Jakob Kusolitsch knapp das Stockerl und Daniel Daurer wurde 11ter. In der U14 Klasse musste sich Gerald Resch gegen eine sehr starke Konkurrenz behaupte und lief als 9ter ein.

Über die 5km konnte Punzi eine sehr starke Leistung bringen und wurde 2ter Gesamt sowie 1ter in seiner AK. Karl Kaltenbrunner konnte ebenfalls in der 60er Klasse den 2ten Platz erzielen. Dahinter waren noch Andreas Füsselberger, Daniel KrammerMatthias Gstettenhofer, Christoph Teufl und Ferdinand Hirschl am Start!

Bei den Frauen schafften es gleich 3 auf das Podest, und zwar Astrid Hiesleitner als 2te und Christa Katzengruber als 3te in der W30. Anna Maria Füsselberger wurde in einem tollen Rennen 3te in ihrer AK. Sandra Kusolitsch, Daniela Resch (die durch eine Verkühlung geschwächt war), Ricarda Gruber, Maresi Koblinger und Maria Resch durften sich genauso über sehr gute Leistungen freuen.

Über die 10km war Manfred Hochholzer der schnellste LCUler, und lief gemeinsam mit Thomas Gangl ins Ziel ein. Andreas Fink blieb ebenfalls unter 40min. Lukas Füsselberger, Christof Leitner, Benjamin Schmidradler, Josef Wagner, Markus Sonnleitner und Rudolf Krammer folgten auf den Plätzen.

Bei den Damen lief Lucia Resch trotz Seitenstechen ein sehr gutes Rennen und wurde 2te Gesamt.
Maria Wagner lief ebenfalls den langen Hauptlauf und wurde knapp 4te in ihrer AK.

In der Vereinswertung Männer holten Mandi, Thomas und Christof den 3ten Rang und bei den Mixed Teams wurden Lukas, Schmidi und Lucia 2ter.

Wir freuen uns schon auf die nächste Auflage dieser gelungenen Veranstaltung kommendes Jahr laugh

Alle Ergebnisse

Das könnte dich auch interessieren...

Spartan Race Kaprun

Am 15 Jänner fand in Zell am See-Kaprun ein Winter Spartan Race statt. Bei milden Jänner Temperaturen (stichwort Jänner-Hitzewelle)  waren Haag Andi und sein Bruder Dominik am Start. Sie entschieden sich für den Spartan Super, wobei sie 11 km und 680 hm mit 25 tükischen Hindernissen zu bewältigen hatten. Die Beiden schlugen sich sehr tapfer

Nachruf Manfred Hochholzer

Am 25. Dezember 2022 ging tragischerweise und viel zu früh unser guter Freund und aktiver Läuferkollege Manfred Hochholzer von uns.   Danke, für jeden Km den wir mit dir laufen und für jede Minute die wir mit Dir verbringen durften. Danke, für deine unermüdliche Hilfsbereitschaft. Egal wann was und wo – wenn man dich gefragt

4.Raiffeisenmarktlauf in Kematen/Ybbs inkl. Eisenstraßenlaufcup Finale

Am 12.November fand das Finale des Eisenstraßenlaufcups in Kematen /Ybbs statt. Ergebnisse Marktlauf Kematen: LCU Kinder: Resch Gerald 2.MU8 Kusolitsch Lena 4.WU12 Kusolitsch Christina 3.WU14 LCU Walker: Weber Günther 2.Platz LCU Männlich: Schmidradler Benjamin 8.M30 Resch Gerald 2.MU18 Hochholzer Manfred 12.M40 Krammer Rudolf 5.M60   LCU Weiblich: Resch Lucia 1.W30 Hiesleitner Astrid 2.W30 Ergebnisse Fitlike

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste