Transgrancanarian

Ultratrail in Gran Canaria

"Zufällig" ist genau das Wochenende, wo der Ultratrailbewerb Transgrancanaria stattfand, in den Aktivurlaub von Daniel Punz auf der Spanischen Insel gefallen, der sich diesen Bewerb natürlich genauer anschaun musste: zwischen dem 17, 30, 42, 65, 128 und 264km-Bewerb galt es zu wählen, wo er sich für den 30er entschied.

Nach Transportproblemen der Busse zum Start in der Mitte der Insel musste das Rennen um 45min später als geplant starten (mehr von der Mittagshitze, juhuu…), Zeit genug um mit einem Spanier zu plaudern, der in der gleichen Unterkunft genächtigt hatte: er ist letztes Jahr schon mitgelaufen und hat heuer das Ziel die Top 20 zu erreichen. Nachdem er gesagt hatte, dass er im Gelände deutlich schneller ist als auf der Straße und bei einem Straßenmarathon 2:35 stehen hatte, stellte sich Daniel am Start gleich ziemlich weit nach hinten. Der Start war auf ca. 900m Seehöhe und das Ziel ungefähr auf Meeresniveau, hört sich recht schön an, aber nach 3km waren wir auf einmal auf 1300m Seehöhe und dann ging es auf der anderen Seite noch steiler nach unten, wo teilweise laufen unmöglich war… Bis km 10 war Daniel recht motiviert und wohl unter den ersten 25 Läufern, doch bei einem steilen Bergabstück knickte er leider um und musste ein paar 100m gehen/humpeln… der Knöchel beruhigte sich aber dann und ab da lief er locker und langsam weiter (wozu auch im Urlaub umbringen), bei km 15 war dann der 3. und letzte Berg sowie die schwierigeren Wegerl geschafft, ab dann ging es leicht fallend, aber trotzdem eher schwierig auf groben Steinen und durch ein ausgetrocknetes Flussbett hinunter richtung Wüste und Mittagshitze (28°C) von Maspalomas, die wir jetzt im Februar ja absolut überhaupt nicht gewöhnt sind. Auch schön wenn man immer weiß, dass man eine Jacke, Haube und Rettungsdecke als Pflichtausrüstung im Rucksack mitschleppt, könnte ja kalt werden. Am Schluss in der Stadt, wo noch ein paar Stufen-Hindernisse eingebaut wurden, konnte er sich noch ein paar Läufer schnappen und belegte den 36.Platz (AK32.)… wieder was neues gesehen, aber Respekt vor allen die die ganze Insel durchqueen oder umrunden, wäre auch was für unsere Ultra-Experten!

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

2. Euratsfelder Hochkogellauf

Am 16.10.2022 durften wir wieder heimische Berglauffreunde zum Hochkogellauf einladen. Bei bestem, sonnigem Laufwetter ging es die 7,2 km lange Strecke mit 360 Höhenmeter hinauf! In Summe fanden sich 62 Läufer und 23 Walker zu der Veranstaltung ein. Die schnellsten Zeiten erreichten Oberleithner Klemens vor Binder Daniel und Stängl Sebastian bei den Herren sowie Resch

Graz Marathon 2022

Eine „“Reschn“ Partie inkl. Schmidi machte sich auf den Weg zur  steirischen Landeshauptstadt.   Gerald Resch finishte den Viertelmarathon in respektaben 45:18 und als 7. in seiner AK.   Beim Halbmarathon liefen Lucia und Astrid mit. Lucia hatte leider sehr mit Magenproblemen zu kämpfen und blieb mit 1:33:47 unter ihren Möglichkeiten. Trotzdem wurde sie Erste

Kinderhilfelauf 2022

Zum Bereits 6.Mal fand die beliebte Charity Veranstaltung zugunsten des Hilde Umdasch Hauses in Amstetten statt. Beim Kinderlauf über 800m verpasste Lena Kusolitsch als vierte nur knapp das Podest. Über die 5000m Distanz lief Katzengruber Helmuth als schnellster LCUler ins Ziel (3.M30), nur knapp dahinter gelang Gerald Resch eine Zeit unter 20min und gleichzeitig der

23. Wachau Marathon

Am 24/25 September stand in der Wachau alles im Zeichen des Laufsports. Das größte Laufsportevent Niederösterreichs bot auch dieses Jahr wieder eine tolle Bühne. Am Samstag fanden die Kinderbewerbe statt, wo Resch Klemens in der Kinder Kategorie (800m) einen tollen Lauf hinlegte und 6. in seiner AK wurde. Am Schluss durfte er den Zusehern des

31. Euratsfelder Marktlauf

Zum 31. Mal fand der traditionelle Marktlauf mit sehr hoher Beteiligung und Spitzenleistungen in Euratsfeld statt. Zum Ersten Mal jedoch unter Obmann Benjamin Schmidradler und seinem Team, welche ein tolles Lauffest veranstaltet haben. 415 Läuferinnen und Läufer kamen dieses Jahr bei den Wettkämpfen ins Ziel. Aufgrund des unbeständigen Wetters wurden die Ausschank, Anmeldung sowie die

Detailinfos zum Marktlauf – zeitlicher Ablauf

In einer Woche ist es soweit, am Samstag, 17.09.2022 findet der 31. Euratsfelder Marktlauf statt. Nach einer langen „Corona Durststrecke“ freuen wir uns, viele Freunde, Bekannte, ambitionierte- und Hobbysportler bei uns begrüßen zu dürfen.   Der Zeitplan lautet wie folgt: Bewerb Jahrgang Distanz Siegerehrung Start Knirpsenlauf 1 U6 (2022-2017) 430m ab 15:05 13;45 Knirpsenlauf 2