Transgrancanarian

Ultratrail in Gran Canaria

"Zufällig" ist genau das Wochenende, wo der Ultratrailbewerb Transgrancanaria stattfand, in den Aktivurlaub von Daniel Punz auf der Spanischen Insel gefallen, der sich diesen Bewerb natürlich genauer anschaun musste: zwischen dem 17, 30, 42, 65, 128 und 264km-Bewerb galt es zu wählen, wo er sich für den 30er entschied.

Nach Transportproblemen der Busse zum Start in der Mitte der Insel musste das Rennen um 45min später als geplant starten (mehr von der Mittagshitze, juhuu…), Zeit genug um mit einem Spanier zu plaudern, der in der gleichen Unterkunft genächtigt hatte: er ist letztes Jahr schon mitgelaufen und hat heuer das Ziel die Top 20 zu erreichen. Nachdem er gesagt hatte, dass er im Gelände deutlich schneller ist als auf der Straße und bei einem Straßenmarathon 2:35 stehen hatte, stellte sich Daniel am Start gleich ziemlich weit nach hinten. Der Start war auf ca. 900m Seehöhe und das Ziel ungefähr auf Meeresniveau, hört sich recht schön an, aber nach 3km waren wir auf einmal auf 1300m Seehöhe und dann ging es auf der anderen Seite noch steiler nach unten, wo teilweise laufen unmöglich war… Bis km 10 war Daniel recht motiviert und wohl unter den ersten 25 Läufern, doch bei einem steilen Bergabstück knickte er leider um und musste ein paar 100m gehen/humpeln… der Knöchel beruhigte sich aber dann und ab da lief er locker und langsam weiter (wozu auch im Urlaub umbringen), bei km 15 war dann der 3. und letzte Berg sowie die schwierigeren Wegerl geschafft, ab dann ging es leicht fallend, aber trotzdem eher schwierig auf groben Steinen und durch ein ausgetrocknetes Flussbett hinunter richtung Wüste und Mittagshitze (28°C) von Maspalomas, die wir jetzt im Februar ja absolut überhaupt nicht gewöhnt sind. Auch schön wenn man immer weiß, dass man eine Jacke, Haube und Rettungsdecke als Pflichtausrüstung im Rucksack mitschleppt, könnte ja kalt werden. Am Schluss in der Stadt, wo noch ein paar Stufen-Hindernisse eingebaut wurden, konnte er sich noch ein paar Läufer schnappen und belegte den 36.Platz (AK32.)… wieder was neues gesehen, aber Respekt vor allen die die ganze Insel durchqueen oder umrunden, wäre auch was für unsere Ultra-Experten!

Fotos

Das könnte dich auch interessieren...

Vienna City Halbmarathon

Am Sonntag den 24.04.2022 erfolgte in Wien wieder der Startschuss des 39.Vienna City Marathons Mit von der Partie war unsere Katzengruber Christa die sich monatelang auf ihren Halbmarathon vorbereitet hat. „Ein paar tausend Starter“, viele Zuseher entlang der Strecke und perfektes Laufwetter (a bissl windig wars, aber das schadet ja eh nicht) machten den Lauf

Sparkasse Altarmlauf Wallsee

3. Station des Eisenstraßenlaufcups Bei angenehmen Temperaturen starteten am 1. Mai einige motivierte LCU-ler in Wallsee beim Altarmlauf. Die Stecke von 8,5 km teilte sich in einen eher flachen Streckenabschnitt auf Schotter und einen Teil auf schmalen, geschwungenen und „g’schupftn“ Wegen im Wald entlang des Altarms. Benjamin Schmidradler hatte heute wieder schnelle Beine im Gepäck

37. Sparkassen Stadtlauf Waidhofen/Ybbs

Vergangenen Samstag, 23.04.2022, ging der Stadtlauf in Waidhofen an der Ybbs über die Bühne. Unter einem großen Starterfeld und einer Menge an Zuschauern waren natürlich auch einige LCU-ler dabei. Beim Juniorenbewerb konnte sich Gerald Resch über eine Runde (1.525 m) in der Zeit von 5.16 min. den Sieg bei den Burschen holen. Beim Hauptlauf über

Osterlauf Melk

Am 18.04. 2022 ging heuer der 38. Melker Osterlauf über die Bühne. Aufgrund der Osterfeierlichkeiten waren wir zwar nur gering besetzt, aber trotzdem sehr erfolgreich. Benjamin Schmidradler konnte sich auf der neuen Strecke – 7,2 km – den fünften Gesamtrang in einem stark besetzten Männerrennen sichern. Er brauchte dafür 25:05 min (km Schnitt 3:29). Lucia

Natur im Garten „Tree Running“ 2022

„Gemeinsam bepflanzen wir Niederösterreich“ …unter diesem Slogan fand der heurige „Tree Running 2022“ von Natur im Garten statt. Wer es bereits aus dem letzten Jahr kannte („Bee Running 2021“), wo jeder gelaufene Kilometer einem Quadratmeter Blumenwiese bedeutete, der konnte heuer durch seine Teilnahme einen Jungbaum für seine Gemeinde „ergattern“. Es zählen hier nicht die Kilometer

Ardagger Donau-Au Halbmarathon 2022

Die Wettkampfsaison ist eröffnet :-) Mit dem „Donau – Au Halbmarathon“ in Ardagger startet der Eisenstraßen Cup in die neue Saison. Bei tollen Frühlingsbedingungen (ca. 17-19°, sonnig, und für Ardagger Verhältnisse fast windstill) starteten 13 LäuferInnen und Walker über verschiedene Distanzen. Den Anfang machte Klemens Resch über 300m. Er war richtig schnell und wurde von